- MENÜ -
HOME

Biographie

Ennia Pallini "Margherita"

Photo Gallery

Art Gallery

Mondo Piccolo

Bibliographie

International Covers Gallery

Brescello

Guareschi

Biographie

1966-1967: Cervia und Cademario – Die "Zurückgezogenheit"

Juli 1966: In Cervia, wo Guareschi seit Jahren den Sommer verbringt, schreibt er den Text des Werbebuchs La calda estate del Pestifero. Das Buch wird im Jahre 1967 veröffentlicht.

In Cademario, wo sich der Schriftsteller mit Ennia aufhält, schreibt Guareschi für Oggi fast alle Fortsetzungen von Don Camillo e don Chichì (in Oggi heißt diese Reihe Don Camillo e la ragazza yé yé).
Das Buch wird 1969 (als nicht vollendeter Nachlass) mit dem Titel Don Camillo e i giovani d'oggi erscheinen. 1996 veröffentlicht Rizzoli die vollständige Ausgabe des Buchs mit dem ursprünglichen, von Guareschi gedachten Titel Don Camillo e don Chichì.

1967: La calda estate di Gigino il Pestifero erscheint. Der Titel und der Text werden vom Illustrator ohne Guareschis Wissen verändert. Im April 1994 druckt Rizzoli das Buch mit dem Originaltext ohne Zeichnungen und mit dem von Guareschi gewählten Titel La calda estate del Pestifero.

Guareschi kritisiert mit bitteren und negativen Betrachtungen die anbrechende Konsumgesellschaft, ihre Symbole (das Fernsehen, die Werbung, das Auto) und ihre Macht über die Individuen (vor allem die Jugendlichen), die sich seiner Meinung nach leicht in eine bedeutungslose und manipulierbare Masse verwandeln lassen können.

 

 

 

 

 

 

 

Vorherige Seite - Nächste Seite

 

Karikatur: Guareschi und Ennia in Cadegigi

Cademario, 1966: Guareschi ist am Fenster seines Hauses

Cademario, 1966: Guareschi arbeitet an seinem Buch Don Camillo e i giovani d'oggi

Karikatur: Guareschi mit seinen Enkelkindern Michelone und la Fenomena

Karikatur: "der unerträgliche Freund"