- MENÜ -
HOME

Biographie

Ennia Pallini "Margherita"

Photo Gallery

Art Gallery

Mondo Piccolo

Bibliographie

International Covers Gallery

Brescello

Guareschi

Biographie

1955-1957: Roncole – Die Freiheit

4. Juli 1955: Nach 409 Tagen wird Guareschi aus dem Gefängnis entlassen. Er büßt den Rest der Strafe in Freiheit unter Polizeiaufsicht ab.

Er beginnt wieder Candido zu leiten, indem er für die Zeitung mit Schriften und Zeichnungen mitarbeitet.

26. Januar 1956: Die Freiheit unter Polizeiaufsicht endet. Eine Pressekampagne mit falschen Informationen beginnt: man versucht die Leute davon zu überzeugen, dass der Prozess"die Unschuld von De Gasperi und die Schuld von Guareschi bewiesen habe", und dass Guareschi "infolge der erreichten Fälschungsprüfung" verurteilt worden sei, weil seine Aussagen falsch waren.

27. September 1957: In Roncole, neben dem Geburtshaus Giuseppe Verdis, eröffnet Guareschi ein kleines Café. Das Projekt und die Einrichtung des Lokals sind das Ergebnis Guareschis Leidenschaft für das Bauwesen und die Handarbeit.

10. November: Guareschi legt zwar die Leitung der Zeitung Candido nieder, arbeitet an den Artikeln und Zeichnungen weiter mit.

 

 

Vorherige Seite - Nächste Seite

 

 

 

 

Roncole Verdi, Juli 1955: Guareschi ist endlich "frei" in dem Wohnzimmer seines Hauses

Karikatur: Lebensrettungsmedaille

Karikatur: "das Gefängnis in Roncole"