- MENÜ -
HOME

Biographie

Ennia Pallini "Margherita"

Photo Gallery

Art Gallery

Mondo Piccolo

Bibliographie

International Covers Gallery

Brescello

Guareschi

Biographie

1936-43: Mailand, Bertoldo und die erste Verhaftung

Im August 1934 schlägt ihm Angelo Rizzoli vor, als Redakteur für die Zeitschrift Bertoldo zu arbeiten. Mit diesem Vorschlag beginnt eine dauerhafte und lebenslange Mitarbeit mit dem Verleger Rizzoli.
Er zieht mit Ennia nach Mailand, und fängt bei dieser Zeitschrift an zu arbeiten.
Er arbeitet gleichzeitig für viele andere Zeitschriften, zum Beispiel für La Stampa, Ambrosiano, Milano in Fiore, Stampa sera, Marc’Aurelio.
Er arbeitet auch für die berühmte Corriere della Sera von 1938 bis 1942.
1940 heiratet er Ennia Pallini, und tritt in dem journalistischen Verband ein.
Im November 1941 wird sein erstes Buch mit der Titel La scoperta di Milano veröffentlicht, im Juli 1942 das zweite: Il destino si chiama Clotilde.

Im Oktober 1942 wird er das erste Mal verhaftet, weil er Mussolini und die faschistische Regierung verleumdet hat. Alles ist nach einem starken Rausch passiert. Giovannino ist nachts auf der Strasse, und sagt alle seine Gedanken ohne Hemmungen.
Dieser Ausbruch kostet ihm viel: eine Nacht im Gefängnis, und nach zwei Monaten die Berufung in den Militärdienst während des Krieges.
Nach dieser Episode hören die zwei wichtigen Mitarbeiten für die Corriere della Sera und La Stampa auf.

Vorherige Seite - Nächste Seite

 

 

Guareschi (links) mit den Kollegen von Bertoldo

Guareschi mit 34 Jahren, 1942
Karikatur: Guareschi als Kriegsgefangener

Karikatur: Die Wache hört zu