- MENÜ -
HOME

Biographie

Ennia Pallini "Margherita"

Photo Gallery

Art Gallery

Mondo Piccolo

Bibliographie

International Covers Gallery

Brescello

Guareschi

Biographie

1928-36: Parma, der Journalismus und das erste Treffen mit Margherita

Im Juli 1928 bekommt Giovannino Guareschi das Abitur am humanistischen Gymnasium.
Er fängt an, die Fahnen für die Zeitung Corriere Emiliano zu korrigieren.

1929 immatrikuliert er sich an der Universität Parma, er möchte Jura studieren, und bleibt ein Student bis 1931, um dem Militärdienst zu entgehen.
1929 wird er von der Zeitung Corriere Emiliano eingestellt.

Von 1929 bis 1931 macht er viele verschiedene Jobs, er hat als Saisonportier bei einer Zuckerfabrik gearbeitet, er hat Xylographie gezeichnet, Linoleum eingraviert, und war auch Hauslehrer bei der "Maria Luigia" Schule.
Er schreibt viele Artikeln und zeichnet Illustrationen für verschiedene Zeitungen aus seinem Gebiet.

1931 wird er als Chronist der Corriere Emiliano eingestellt, später wird er dann Chefchronist. 1935 wird er aufgrund überschüssiger Arbeitskraft entlassen.
Zwischen 1931 und 1932 arbeitet er für viele Zeitschriften wie Sua Maestà il Carnevale, Selvaggio, Bazar, Numerunico, La cometa.

1933 lernt er Ennia Pallini, seine zukünftige Frau und wertvolle treue Lebensfreundin, kennen.
1934 beginnt er den Militärdienst in Potenza, gleichzeitig arbeitet für die Zeitschrift Macpizero.
Von 1934 bis 1936 machte er viele Mitarbeiten für Zeitschriften wie Secolo Illustrato, Domenica del Corriere, und Cinema Illustrazione.

Vorherige Seite - Nächste Seite


 

 

 

Giovannino und Ennia.
Parma, 1935

 

Guareschi mit seiner Familie

 

Guareschi und Ennia in Assisi